Organisation am Wickeltisch

Hallo meine Lieben,

wir dürfen als eine von 5 Testfamilien Produkte von Rotho Babydesign unter die Lupe nehmen, die die Organisation am Wickeltisch erleichtern soll.

Angekommen bei uns sind der Sangenic Tec Windeltwister mit Basis (eine Erhöhung für den Windeleimer) und die Windelbox von Rotho.

1

Fangen wir beim Windeleimer und der Basis an 🙂 Die beiden in Kombination sind sehr praktisch. Der Windeleimer wird auf die Basis gestellt und ist so auf einer angenehmen Höhe.

4So beugt man sich nicht so weit weg vom Wickeltisch beim entsorgen der Windel. Das besondere an diesem Windeleimer, der Sangenic schließt Keime und Gerüche ein. Man dreht die stinkende Windel einfach im Uhrzeigersinn in die Folie einzeln ein. Durch den „stopfen“ im Deckel wird die Windel in den Eimer gedrückt und man muss dies nicht selbst mit der Hand erledigen. In der Basis kann man bis zu drei Nachfüllkassetten für den Windeleimer aufbewahren. Hier muss nicht viel zusammen gebaut werden. Nur noch den Eimer auf die Basis stellen und fertig. Eine Nachfüllkassette war hier schon enthalten.

2 3 5Bei der Windelbox muss man erst noch das ganze zusammenbauen. Das geht aber auch recht zügig! Eine Anleitung liegt natürlich bei. Auch die Schrauben und Dübel zur befestigung an der Wand sind schon enthalten.

6Ist sie soweit fertig kann sie an der Wand befestigt werden. Und schon hat man alles in greifbarer Nähe. Die Windeln können in der Mitte aufgefüllt werden und unten einzel heraus gezogen werden. Zum Befüllen die Front einfach aufklappen. An den Seiten stehen bei uns nun die Pflegeprodukte und die Haarbürste. Man stellt sich dort einfach das hin, was man oft beim wickeln braucht 🙂

7 8Da wir seit dem Umbau des Kinderzimmers unserer großen Tochter keinen Wickeltisch mehr besitzen, wird bei uns eigentlich das Sofa hauptsächlich als Wickelstation im Haus genutzt. Daher wird die Windelbox bei uns wohl ins Bad unten kommen. Da wir auf zwei Etagen leben, brauche ich meistens auf jeder Etage Wickeluntensilien griffbereit. Aber hauptsächlich doch unten. Aber ich finde die Windelbox ganz ptaktisch. Eben gerade das einfache herausziehen der Winden finde ich toll. Und das in die Box einige Windeln augefüllt werden können. Ich hasse nichts mehr, wie am wickeln zu sein und keine Windeln mehr zu haben. Und an der kleinen Aussparung unten sieht man gleich beim herausziehen ob die Windeln bald wieder aufgefüllt werden müssen.

Mein Fazit:

Die Windelbox finde ich sehr praktisch und es sieht wirklich ordentlich am Wickelplatz aus. Alles ist gut griffbereit und schön verstaut.

Den Windeleimer finde ich ansich ganz gut. Auch das System dahinter ist gut durch dacht. Allerdings wäre ich vermutlich beim nachkaufen der Kassetten oft zu geizig. Da sind Müllbeutel natürlich schon reichlich günstiger. Aber halt nicht so geruchsarm wie dieses System. Das muss man sich halt überlegen wie wichtig einem dieser Punkt ist. Wir bringen meist sowieso täglich den Müll raus. Das Design des Eimers ist sehr schlicht gehalten und sieht meiner Meinung nach sehr gut aus.

Die Basis ist toll! Ein Rückenschonendes entsorgen der Windel ohne das ich mich zu weit vom Baby auf dem Wickeltisch entfernen muss. Und wenn man sich die Nachfüllkassetten für den Eimer kauft, sind diese wenigstens gleich ordentlich in der Basis verräumt 🙂

Wie haltet ihr Ordnung an eurem Wickelplatz?

Eure Grinsekatze,

Nicole

Die Produkte wurden mir freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt. #sponsored

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>