Die Zeit vor Ostern – Frühlingsgefühle erwachen

Hallo meine Lieben,

die Zeit vor Ostern ist doch einfach wunderbar. Man kommt so langsam in Frühlingsstimmung und freut sich den Winter endlich hinter sich zu lassen zu können. Man räumt die letzten übrig gebliebenen Weihnachtsdekorationen (ja davon stand bei mir aufgrund der Wetterlage tatsächlich noch etwas rum!) weg und holt die Osterdekoration hervor. Doch dieses Jahr macht es uns das Wetter ja nicht gerade leicht überhaupt in Frühlingsstimmung zu kommen! Oder geht nur mir das so?! Vor kurzem dachte man; oh schön, der Frühling traut sich nun doch noch hervor. Das Wetter war an einem Tag wirklich traumhaft. Die Sonne zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Es zog uns alle nach draußen. Die Nachbarn wüteten im Garten. Uns steckte das auch an und auch wir fingen an den Garten etwas auf Vordermann zu bringen. Der Gruppenzwang. Zu den letzten möchte man ja schließlich nicht gehören. Man hörte sogar schon den ersten Rasenmäher rattern. Ok das fand ich dann doch schon leicht zu viel des Guten. Nun ja, da sind die Frühlingsgefühle vielleicht mit jemanden leicht durch gegangen und machten schon auf Sommerlaune. Lang hielt das tolle Gefühl des ersten tollen Tages dann auch nicht an, da ein Tag später schon wieder nichts mehr von der Sonne und ihrer Wärme zu sehen und spüren war und es einfach schon wieder brrrr, iiiih und bäh war. Sogar das weiße Zeug fiel kurzzeitig wieder vom Himmel. Ahhh Schnee, nein! Bitte nicht mehr jetzt. Das Kind freut es, doch ich hab jetzt richtig Lust auf Blumen, surrende Bienchen und die ersten warmen Sonnenstrahlen die einem die Laune bis auf Wolke 7 katapultieren. Aber all das gemotzte über die verzwickte Wetterlage bringt uns hier nun auch nicht weiter. Ostern steht bald vor der Türe! Ob Schnee, ob Sonne, ganz egal denn Oster kommt auf jeden Fall und wir haben unsere alljährlichen Rituale dazu. Ganz oben auf der Liste steht natürlich das Ostereier färben und auch frühlinghafte Dekorationen zu basteln. So haben wir dieses und letztes Wochenende genutzt um ein paar Bastelstunden einzulegen. Basteln ist hier ja ganz heiß begehrt. Damit könnte sich Hanna wirklich stundenlang beschäftigen. Die Hersteller der Bastel- und Papiermaterialien verdienen sich an uns noch einen kleinen goldenen Zahn. Das Zeug geht hier weg wie nichts! 1Wir probieren immer wieder neues aus und haben uns nun an Osterkarten, einem Tulpenstrauß aus Eierkarton, Styroporglitzereiern und geflechteten Osterkörbchen versucht.

5Die Osterkörbchen sind sehr klein ausgefallen. Sehr klein aber gingen dafür ganz groß an die Nerven! Kann mich nicht erinnern dass mich Papierflechten in der Schule im Kunstunterricht damals so auf die Palme brachte. Ich hatte es spaßig und leicht in Erinnerung. Wurde nun aber eines besseren belehrt.

3Am meisten gefallen hat Hanna das bestreuen der Styroporeier mit Pailletten. Die glitzern jetzt nämlich soooo schön. Und ist für Kleinkinder super einfach zu machen. Styroporeier mit Sprühkleber besprühen (macht aber dann doch lieber ein Erwachsener!) und das Kind kann dann nach Lust und Laune Zeug drauf streuen. In unserem Fall waren es die Glitzerpailletten 🙂10Auch das Eier färben rief hier wieder volle Euphorie aus. Da Mama sich im Laden wieder sowas von nicht! beherrschen konnte und gleich mehrere Varianten zum Eier färben gekauft hat, hatten wir eine gute Auswahl. Wir haben beschlossen erst einmal die Variante der „Silberglanz“ Eier zu versuchen.

7Hanna durfte die gekochten Eier schön mit Farbe einschmieren, leider landete davon was unterhalb vom Tisch auf dem Teppich (und da hält die Farbe jetzt bombenfest) und ich habe versucht den „Silberglanz“ auf die Eier zu zaubern. Tja, versucht. Bei den ersten paar Eiern hat es noch wunderbar funktioniert, bis das Zentrum meines Denkens wohl eine Pause einlegte und ich die Folie irgendwann falsch herum auf das Ei gepresst habe und mich wunderte warum da kein Silber mehr auf dem blöden Ei hängen bleibt. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen verfluchte ich diese Methode des Eierfärbens und schwor mir, diese nicht mehr zu kaufen! Aber wie schon erwähnt, es kann natürlich nicht funktionieren wenn Muttern die Folie verkehrt herum, also mit der Silberseite auf das Ei drückt. Mein Mann fand es lustig, ich ärgerte mich da die meisten Eier nun keinen Silberglanz abbekommen haben. S**t happens. Diese Silberglanzverlorenen Eier haben es daher auch nicht auf das Foto geschafft – ich habe heute leider kein Foto für dich!

8Für das nächste Mal weiß ich Bescheid und da der Effekt (wenn man es auch richtig macht) wirklich toll ist, wird es doch wieder gekauft. Natürlich dann hoffentlich aber mit dem Kopf klar bei der Sache und die Silberfolie auch richtig herum auf das Ei gelegt. Spaß hat es trotzdem gemacht und im Nachhinein lacht man doch selbst über sich. Bis Ostern legen wir mit Sicherheit noch eine Runde Eier färben ein. An Material dazu soll es ja nicht scheitern, da haben wir ja noch genügend. Mütterlicher Kaufrausch sei Dank.

Als nächstes werden dann schon bald die Osterkörbchen für die Kinder gerichtet. Natürlich vom Osterhasen, ist ja klar! Bisher gab es im Nest natürlich immer einen Schokohasen und einige andere Schokoladenosterteilchen. Eine Kleinigkeit wie ein Buch oder kleines Spielzeug gab es bisher noch dazu. Da aber der Osterhase ja auch beim Patenonkel, bei der Patentante, bei Uroma, Oma und ein paar weiteren vorbei hoppelt und es auch da immer Schokolade mit im Körbchen gibt, haben wir uns dieses Mal dafür entschieden, das der Hase einen etwas „gesünderen“ Osterkorb da lassen muss. Zumindest bei uns! Sonst ist das Kind bis nächstes Jahr Oster auf einem Zuckertrip und kommt nicht mehr runter davon. Lange habe ich überlegt was als gesunde alternative mit ins Körbchen kann. Ich werde die Tage nun selbst ein paar Osterkekse backen die kaum Zucker enthalten. Die selbst gefärbten Eier, ein Apfel und eine Möhre kuscheln sich noch dazu. Ein Schokohase gehört natürlich irgendwie trotzdem dazu und wird bzw. darf nicht fehlen. Vielleicht aber dann eine kleine Hasenausführung. Als kleines Spielzeug hat es sich ein bayala Pferd von Schleich im Osternest bequem gemacht. Jetzt hoffen wir nur noch auf schönes Wetter, dass der liebe Osterhase hoffentlich im Garten die Eier verstecken kann 🙂 Das habe ich als Kind schon immer total geliebt wenn wir den ganzen Garten nach bunten Ostereiern absuchen durften. Die Freude war jedes Mal riesen groß wenn man ein Ei und Süßes entdeckt hat und dann kam die Trauer wenn alle schon gefunden wurde. Wer kennt´s?

Und da ich nun richtig Lust auf farbenfrohe Blumen hatte, kaufte mir mein Herzmann einen schönen Strauß. Der steht nun auf unserem Esszimmertisch. Dazu das Körbchen mit den selbstgefärbten Eiern und die Frühlingsstimmung flammt nun endlich etwas auf. Was ein wenig bunte, frische Dekoration doch ausmachen kann 🙂 

9Und nun darf ich euch verkünden, und vielleicht so ein wenig eure Stimmung  auf Ostern etwas versüßen, dass 3 wunderbar liebe Bloggerkolleginnen und ich eine Oster-Blogtour mit tollem Ostergewinnspiel gestartet haben. Lest euch vier Tage lang jeden Tag bei einer Bloggerhäsin ihren Bericht zu Ostern durch.

Oster-Blogtour2Am Montag machte Anna von FamilieundStadt den Anfang. Heute seid ihr bei mir auf  Grinsekatzes Welt unterwegs. Morgen schaut ihr euch bei der lieben Jenny von MaBaKi um. Und zu guter Letzt haut Nadine von Mama und die Matschhose den letzten spannenden Osterbericht unserer Oster-Blogtour raus.

Und wenn ihr euch alle vier Beiträge sehr gut durch gelesen habt, ist euch bestimmt in jedem Beitrag ein bunt verstecktes Wort aufgefallen 😉 Hat ein wenig was von Ostereier suchen! Habt ihr alle vier gefunden, ergeben diese 4 bunten Worte unseren Lösungssatz. Schickt diesen bis zum 19.3.16 um 23:59 Uhr  an Gewinnspiel@mabaki.de  Und vielleicht gehört einer von euch ja schon bald zu einer von drei Gewinnern. Denn bei uns war der Osterhase, Holzfarm sponsored 3 wunderbare Gewinne von Ostheimer, schon vor Ostern fleißig. Natürlich solltet ihr unseren Facebook Seiten folgen (FamilieundStadt, Grinsekatzes WeltMaBaKi, Mama und die Matschhose) und ich denke auch Holzfarm freut sich über ein „Like“ auf Facebook 🙂

Blogtour-VerlosungIch hoffe die Oster-Blogtour macht euch Spaß und wünsche euch ganz viel Glück bei der Verlosung 🙂

An dieser Stelle möchte auch ich mich bedanken dass ich bei dieser schönen Aktion mit dabei sein darf und Holzfarm dafür, dass Sie diese mit solch wunderbaren Gewinnen unterstützt. Vielen lieben Dank!

Eure Grinsekatze,

Nicole

 

2 thoughts on “Die Zeit vor Ostern – Frühlingsgefühle erwachen

  1. Die Pailetteneier sind ja toll geworden! <3

    • Grinsekatze

      Danke 🙂 Die haben Hanna auch sehr viel Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>