Die tickende Mini Madame Zeitbombe – Booooom!

Hallo meine Lieben,

hach das Leben kann soooo schön sein. Da hat man einen wirklich tollen Tag. Es läuft alles einfach super. Um dem Kind bzw. den Kindern eine Freude zu bereite weil das Wetter auch noch so toll mitspielt, verbringt man den Nachmittag wirklich ganz entspannt und gemütlich auf dem Spielplatz. Ok halt! Bis wir überhaupt mal zur Haustüre raus kamen lagen meine Nerven doch schon kurzzeitig etwas blank. Ich weiß nicht wie oft ich sagte; zieh dich bitte an. Jetzt zieh dich an, bitte. ZIEH DICH DOCH ENDLICH MAL AAAAAAAN. HEUTE NOOHOOOCH.

Also ich weiß ja nicht. Ohren verloren? Das Kind will auf den Spielplatz, aber dann in die Pötte kommen um endlich los zu können. Nö!

Gut, nach dem wir das leidige „Zieh dich endlich an“ Thema geschafft haben konnten wir ganz gemütlich und ruhig Richtung Spielplatz laufen. Stopp! Nein! Die Ruhe war nach wenigen Schritten um, denn plötzlich passte der kleinsten Bohne im Kinderwagen irgendetwas nicht mehr und meldete sich mit Geschrei aus dem Wagen zurück. Wagencheck. Sitzt alles, passt alles. Soweit schon. Wo ist denn bitte jetzt hier jetzt das Problem? Ich weiß schon, die kleine Madame ist einfach kein Kinderwagenkind! Nun da muss sie jetzt durch und wir auch. Bis zum Spielplatz sind es nur noch ein paar Meter und dann kann ich sie sofort aus ihrem Hassobjekt Kinderwagen befreien. Endlich auf dem Spielplatz mit remidemi und Tamtam dank der kleinen Motte angekommen, gleich zur noch einzigen freien Bank geeilt und das arme Kind aus dem Wagen befreit. Noch war ich immer noch recht entspannt. Die Herzpumpe hat sich nach „zieh dich an“ wieder beruhigt. So leicht lassen wir uns doch nicht aus der Ruhe bringen. Hanna flitze los. Checkte die Lage. Wer war alles da. Noch keine bekannten Gesichter in Sicht. Änderte sich aber schnell. Hannas Kindergartenfreundin kam auch kurz nach uns an. Freude! Wir Erwachsenen quatschten, die 2 großen Mädels stürmten den Platz und die 2 Kleinsten mussten es sich bei uns Mamas bequem machen. Später kamen noch weitere Kindergartenfreunde vorbei. Dann macht das ganze natürlich richtig Spaß für die Kinder wenn bekannte Gesichter da sind. Der Mittag verging wie im Flug und wir peilten den Heimweg an. Das ging erstaunlich gut! Zwar kaute mir die Große den halben Heimweg ein Ohr ab, dass sie unbedingt die Freundin (mit der sie den Mittag auf dem Spielplatz verbrachte…) besuchen möchte, jetzt! Klar, ne is klar. Aber es war alles trotzdem noch ok bis dahin. Ohr abkauen bin ich schon geübt und steh ich drüber. Wir machten unterwegs sogar noch ein schönes Foto von Tulpen und spaßten rum. Und dann kamen wir in die heiße Phase. Wenige Meter vor unserer Haustüre ist die 3,5 Jährige Minibombe plötzlich explodiert. Sie wollte noch die Ur-Oma besuchen. Da Lea aber am weinen, es spät war und ich meine, dass wir jetzt  erst kurz nach Hause gehen und dann weiter sehen, ist die Zündschnur bei ihr abgebrannt! Ohrenbetäubende schrille Schreie hallten durch die Nachbarschaft. Ich liebe es ja wenn die Nachbarn unsere spektakulären Vorstellungen live miterleben dürfen. Die besten Logenplätze hatten die Nachbarn eine Hausreihe vor uns die auf dem Balkon verweilten. Aber immer ganz easy bleiben. Nach dem wir es endlich zur Haustür rein geschafft haben, schnell alle Fenster geschlossen. Aber da ich unser hellhöriges Haus mittlerweile sehr gut kenne, weiß ich dass dies nicht viel Schallschutz brachte. Vor allem nicht für die Nachbarn in den Reihenhäusern links und rechts neben uns. Nun gut. Irgendwann und nach gefühlten tausend Erklärungen beruhigte sich die Minibombe. Ich war durch geschwitzt und Hanna von ihrem Auftritt sehr müde. Kein Wunder wenn man sich so ins Zeug legt. Aber dann war alles wieder ok. Puhh! Trotzdem fragte ich mich kurzzeitig: Wo bleibt mein Feierabendtaxi ins Paradies?!

20160421_171144Aber alles in allem war es heute ein sehr gelungener Tag! Wenn auch mit einer explosiven Unterbrechung.

Eure Grinsekatzes,

Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>