An Tagen wie dieser…

… wünsche ich mir ganz schnell einen neuen herbei!

Dabei hatte der Tag heute doch so gut angefangen! Die große Motte haben wir heute Morgen pünktlich im Kindergarten abgegeben. Wir wollten nämlich gleich früh zu Deichmann los um ein paar Wechselschuhe für Lea zu kaufen. Wie das aber des Öfteren so ist, zumindest ist das bei mir so, das was ich suche und brauche finde ich nicht. Dafür aber ganz andere Sachen. So sind wir nach einer halben Stunde mit einem Paar Wechselschuhe für Hanna und einem Paar für mich wieder aus dem Laden raus. Gut war so jetzt nicht ganz geplant und Lea bräuchte dringender ein zweites Paar Schuhe. Aber was solls, die waren so schööööön!

20161121_113548Zu Hause angekommen wurde die kleine Maus sofort ins Bett gebracht, denn sie war schon über ihrer Vormittagsbubuzeit. Und bei ihr ist es wirklich übel, wenn die Zeiten zum schlafen nicht eingehalten werden. Fehlt ihr ein Schläfchen am Tag, sie macht morgens und mittags noch eines, ist sie unausstehlich. Da am nachmittag im Kindergarten Familienmittag angesagt war fiel dann leider doch der Mittagsschlaf aus. Und das war dann um 16 Uhr rum schon mega bemerkbar. Auch Hanna scheint irgendwie nach dem Familienmittag etwas über die Leber gelaufen zu sein, denn zu Hause bekam sie um 17:30 Uhr plötzlich einen totalen Tobsuchtsanfall! Hallo, sie war doch nur schnell auf Toilette und sollte sich die Hände waschen, was sie absolut nicht wollte und auf einmal ging es rund hier. Es wurde geschrien, gegen die Tür geschlagen, geweint und sich vor die Haustür gesessen, ohne Jacke. Dann noch ein paar Beleidigungen für die Mama los gelassen und dann war es mir zu bunt. Das ging dann leider soweit das ich sie mit Lea zusammen um 18 Uhr ins Bett gebracht habe. Denn Lea war ebenfalls so platt durch ihren fehlenden Mittagsschlaf das sie mir schon auf dem Arm immer wieder mit geweine und gemotze eingenickt war. Was soll ich sie da noch eine Stunde hinauszögern und quälen, sie so wie mich, bis es eigentlich um 19 Uhr ins Bett gegangen wäre…

Die Nachbarn gehen bestimmt davon aus das hier etwas ganz schlimmes passiert sein muss da es in einer Lautstärke zu ging bei uns…

Puh was soll man dazu noch sagen?! Gute Nacht und auf einen besseren neuen Tag.

Eure Grinsekatze,

Nicole

2 thoughts on “An Tagen wie dieser…

  1. Yvonne van Brakel

    Da steckt man manchmal nicht wirklich mit drin. Von 0 auf 100 in nur wenigen Sekunden.
    Kenn ich hier leider auch. Wutanfälle, Drohung mit : dann zieh ich jetzt eben aus… Aber genauso schnell wie sie in die Luft gehen, können sie auch ganz flott wieder „normal“, also ruhiger werden. Meist brauch ich dann einen Moment länger zum Runterkommen. 🙂
    Liebe Grüße und genieße die Ruhe!

    • Grinsekatze

      Liebe Yvonne 🙂

      Wahre wahre Worte! Da geb ich dir völlig recht. Ich brauche auch meist länger das zu verarbeiten. Wir haben uns vorhin dann auch noch ganz fest in die Arme genommen ♡ Aber diese Momente entschärfen ist echt puii 😀

      Liebe grüße und einen schönen Abend,
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>